Verstärkung im Fuhrpark der Jugendfeuerwehr

Herzlichen Glückwunsch zum 40-jährigen Bestehen

Jürgen Müller übergab den Schlüssel symbolisch an Jugendfeuerwehrwart Niels Rudolf

In diesem Jahr feiert die Jugendfeuerwehr Bönen ihr 40-jähriges Jubiläum. Den Verantwortlichen der Feuerwehr Bönen liegt es am Herzen, die Jugend- und Nachwuchsförderung mit derzeit 28 Mitgliedern in den nächsten Jahren weiter auszubauen. Geplant ist der Aufbau einer Kindergruppe ab 6 Jahren.
Die intensive Betreuung der Nachwuchskräfte bedeutet für die Feuerwehr nicht nur eine personelle, sondern auch eine logistische Herausforderung.
Um den zahlreichen Schulungen, Wettkämpfen, Fortbildungen der Ausbilder, Wirtschafts- und Besorgungs- sowie Einsatzfahrten gerecht werden zu können, bedarf es an ein hohes Maß an Mobilität.
Hier hat sich die Feuerwehr in den vergangenen Monaten bereits mit der Unterstützung örtlicher Institutionen über Wasser gehalten und Fahrzeuge geliehen. Zudem kam es auch zeitweise zur Nutzung der eigenen Löschfahrzeuge, die im Normalfall nur für Einsatzzwecke genutzt werden dürfen.
Für die Volksbank Bönen eG sind diese Tatsachen ein Grund mehr, um der Jugendfeuerwehr von nun an ein weiteres Einsatzfahrzeug zur Verfügung zu stellen.
Am Samstag nahm die Bönener Jugendfeuerwehr aus den Händen von Jürgen Müller die Schlüssel für einen zusätzlichen Mannschaftswagen für die Jugendfeuerwehr entgegen.
„Die Ausbildung der jungen Leute obliegt der Feuerwehr selbst. Aber wenn wir die Rahmenbedingungen für eine gute Ausbildung mit unterstützen können, so machen wir das gerne. Denn ohne eine intakte Feuerwehr sind wir zukünftig ohne Hilfe, wenn wir einmal Hilfe brauchen“, so Jürgen Müller bei der Übergabe.
Erschwerend kommt für die Feuerwehr die Tatsache hinzu, dass in den Altfahrzeugen deutlich mehr Sitzplätze zur Verfügung standen als in den neuen Einsatzwagen. So können in einem neuen Einsatzleitwagen nur noch fünf Personen befördert werden. In dem Vorgängermodell waren noch 8 Sitzplätze vorgesehen. Verantwortlich hierfür sind vor allem Veränderungen in den Normen der Fahrzeugbauer.
Das neue Einsatzfahrzeug der Volksbank Bönen eG kann bis zu acht Personen befördern und ist auch mit der nötigen Technik eines Feuerwehrwagens ausgerüstet. Somit kann es universell im Jugendbetrieb und auch auf Einsatzfahrten eingesetzt werden.
„Wir wünschen Ihnen allezeit gute Fahrt und hoffen die Situation deutlich entlasten zu können“, schloss Müller seine Grußworte ab.


19.09.2017