Spray- Kunst-Aktion des Kinder- und Jugendbüros und der Volksbank Bönen eG

Dem ehemaligen Gasthof Pohlmann den letzten Anstrich verpassen – unter diesem Decknamen könnte man wohl im übertragenen Sinne das einmalige Projekt zwischen dem Kinder-  und Jugendbüro in Zusammenarbeit mit dem Jugendforum und der Volksbank Bönen eG stellen. Aber tatsächlich haben an dem Gebäude die Spraydosen einen bunten Eindruck hinterlassen. Die Mitglieder des Jugendforums des Kinder- und Jugendbüros nutzten das leerstehende Gebäude um ihre Kunstfertigkeiten zu testen und zu verbessern. Mit Blick auf den bevorstehenden Ferienspaß im Sommer konnten die Jugendlichen im Alter von 13 bis 15 Jahren Ihre Graffitis mit unterschiedlichen Techniken und unter erfahrener Begleitung an die Außenfassade des Gasthofes sprühen. Dabei hatten sich alle Teilnehmer vorab ein konkretes Motiv ausgesucht, das es nun umzusetzen galt. Bei kalten Getränken und einer kleinen Stärkung entstanden zahlreiche einzigartige Kunstwerke. „Wir freuen uns über die Unterstützung durch die Volksbank. Legale Sprayflächen sind rar und umso schöner ist es, dass wir unseren Jugendforum-Mitgliedern die Chance bieten können, sich hier kreativ darzustellen“, sagte Sozialpädagogin Jasmin Ruhfaut vor Beginn des Projekts. Die Idee eines solchen Projekts entstand bereits vor mehr als einem Jahr, als der Abriss des Gebäudes angekündigt wurde. Für Vorstandsmitglied Oliver Drave eine willkommene und nicht alltägliche Idee, bei der die Volksbank gerne das Gebäude kurz vor dem Abriss zur Verfügung gestellt hat. So bleibt noch einige Tage Gelegenheit, die Kunstwerke aus nächster Nähe zu betrachten.

11.04.2019