Volksbank Bönen eG steigert Kredite und Einlagen 2019 weiter

Die Corona-Situation sorgt für eine ungewöhnliche Vertreterversammlung – Dividende von 113.600,-- Euro wird auf das neue Jahr vorgetragen

Die Volksbank Bönen eG hat 2019 ihr Kreditgeschäft in der
Region weiter ausgebaut. „Auch in zunehmend schwierigen Zeiten
stehen wir unseren Kundinnen und Kunden als zuverlässige
Finanzierungspartner zur Seite“, betonte Vorstandsmitglied Jürgen
Müller anlässlich der Vertreterversammlung.

Der Corona-Situation geschuldet, hatte die Versammlung für das
vergangene Geschäftsjahr jedoch einige Besonderheiten zu bieten:
Nicht nur, dass der Termin der Versammlung aufgrund der engen
Kontaktbeschränkungen um vier Wochen hatte verschoben werden
müssen und man sich aufgrund der zu treffenden
Hygienemaßnahmen für einen schulfreien Samstag am Marie-Curie-
Gymnasium entschied, auch die Veranstaltung fand in einem deutlich
reduzierten Umfang statt. Neben dem Verzicht auf weitere Gäste,
wurde auch das Rahmenprogramm mit dem traditionellen Essen
sowie einem Gastredner zum Schutze der anwesenden Vertreter
ausgesetzt.

In anschaulicher Weise stellte Müller die ZDF vor – die Zahlen, Daten
und Fakten.
„In unserer Ergebnisentwicklung macht sich natürlich das aktuelle
Zinsumfeld bemerkbar“, so Müller. „Aus einer erwarteten
Zinssteigerung ist eine weitere Zinssenkung geworden. Aus heutiger
Corona-Sicht hat die EZB damit ihr Pulver zur Bewältigung der
Corona-Krise unnötig zu früh verschossen.“

Der schwierigen Zinssituation zum Trotz flossen der
Genossenschaftsbank 2019 weitere Kundeneinlagen zu. Deren
Volumen erhöhte sich um 9,9 Prozent auf 164,7 Millionen Euro. Die
Position untergliedert sich in Spareinlagen mit 80,2 Millionen Euro
sowie andere Einlagen mit 84,5 Millionen Euro.
„Bei so niedrigen Zinsen, wie wir sie im Moment haben, ist es
besonders wichtig, auf ertragsstärkere Anlageformen wie Aktien und
Fonds zu setzen und nicht die gesamten Ersparnisse auf dem Giro- oder
Tagesgeldkonto zu belassen. Beim Wiederanstieg des Geld- und
Finanzmarktes bieten sich zudem attraktive Einstiegsmöglichkeiten“,
betont Bankvorstand Jürgen Müller.

Der anhaltende Boom bei Wohnimmobilien 2019 und aufgrund einer
lebhaften Investitionstätigkeit der heimischen Wirtschaft stieg der
Bestand an Ausleihungen der Volksbank Bönen eG um 0,4 Prozent auf
knapp 140 Millionen Euro.

„Obwohl wir auf eine baldige Zinswende hoffen, gehen wir
realistischer Weise davon aus, dass das Zinsumfeld noch einige Zeit
unverändert bleiben wird. Deswegen steuern wir durch
Kostendisziplin und den Ausbau zinsunabhängiger Ertragsquellen
gegen. Mit der Vollvermietung des in 2019 fertiggestellten Raiffeisen-
Karrees und dem Baubeginn des Forums am Gleis tragen wir genau
dem Rechnung“, erläuterte Oliver Drave die neue Ertragsquelle aus
der Vermietung der Immobilien.

Die Bilanzsumme der Kreditgenossenschaft stieg 2019 um
7,8 Prozent auf einen neuen Höchstwert von 218,2 Millionen Euro.

Der ausgewiesene Jahresüberschuss liegt bei 365.175,36 Euro. Der
endgültige Beschluss über die Verwendung des Jahresüberschusses
der Vertreterversammlung musste jedoch vertagt werden. Grund
hierfür sind aufsichtsbehördliche Restriktionen, die aufgrund der
Corona-Situation ein faktisches Verbot für
Dividendenausschüttungen bis mindestens Ende Oktober 2020
suggerieren. Demnach durfte das Volksbankparlament lediglich über
vier Alternativen abstimmen. Letztlich entschlossen sich die Vertreter
für eine sofortige Rücklagenzuführung in Höhe von 251.603,97 Euro
und den Vortrag des für eine mögliche Dividendenzahlung
vorgesehenen Betrages in Höhe von 113.571,39 Euro auf neue
Rechnung für das Jahr 2020.

„Das zurückliegende Jahr war ein solides Geschäftsjahr für uns sowie
unsere Mitglieder und Kunden“, bilanzierte Aufsichtsratsvorsitzender
Joachim Lüblinghoff.

Im Anschluss entlasteten die Vertreterinnen und Vertreter den
Vorstand sowie den Aufsichtsrat – jeweils einstimmig. Einig zeigten
sich die Mitglieder auch bei den Wahlen zum Aufsichtsrat. Klaus Maaß
wurde für drei weitere Jahre in das Aufsichtsgremium gewählt.

Das Engagement für die 6.743 Mitglieder und die Region Bönen
beschränkt sich nicht nur auf das klassische Bankgeschäft. Das zeigen
die vielfältigen Unterstützungsleistungen für lokale Vereine und
Initiativen. Insgesamt griff die Volksbank Bönen eG Kindergärten,
Schulen und Vereinen in der Region im vergangenen Jahr mit 41.185
Euro unter die Arme.

Mehr zum Thema